Ausbildungszentrum Braunau GmbH
Industriezeile 50 | A-5280 Braunau am Inn
Tel. +43 (0) 7722 / 842 68 - 1316
Fax. +43 (0) 7722 / 842 68 1094

Finsterer Markus

25 Jahre ABZ Braunau - 25 besondere Karrieren

Duale Ausbildung: Gesamtpaket für Lehrlinge

Markus Finsterer hat 2009 seine Lehre zum Maschinenbautechniker bei AMAG Ranshofen begonnen. Er wusste damals schon ziemlich genau, dass er nicht mehr nur in die Schule gehen wollte. Wenn er ehrlich ist, hatte er ein wenig genug davon, wollte schnell in die Arbeitswelt eintauchen, sein eigenes Geld verdienen und damit auch von den Eltern ein wenig unabhängiger sein.

 

Ansporn durch Lehre

Markus Finsterer schaut gerne auf seine Lehrzeit bei der AMAG zurück, denn für ihn war sie sehr abwechslungsreich und vielfältig: Lehre in Praxis und Theorie. Die erstklassige Ausbildungskooperation der AMAG mit dem ABZ Braunau war mitunter ein Erfolgsfaktor für einen positiven Lehrabschluss. Und die beste Vorbereitung fürs Leben – beruflich wie persönlich. Das duale Ausbildungssystem in Österreich (Ausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule) bot ihm ein optimales Gesamtpaket und die beste Grundlage für seinen Lehrabschluss. Schon im zweiten Lehrjahr startete Markus Finsterer dann aber doch wieder mit einer schulischen Ausbildung, ohne jedoch die Praxisausbildung einer Lehre zu vernachlässigen. Die Lehre mit Matura machts möglich! Nach der Lehre war Markus Finsterer noch zwei Jahre bei der AMAG in der Instandhaltung des Walzwerks beschäftigt. Doch dann ließ ihn der Wunsch nicht mehr los, sich noch einmal weiterzubilden. Er beschloss, ein Studium zu beginnen. An der Universität Salzburg belegt er die naturwissenschaftlichen Fächer des Bachelorstudiums Ingenieurwissenschaften und beendete es erfolgreich an der Technischen Universität München (TUM) mit dem Besuch der technischen Fächer. Danach war aber keineswegs Schluss. Er hängte er noch den Masterstudiengang Maschinenbau an der TUM an und steht jetzt vor seiner Masterarbeit. Im Oktober wird er damit beginnen und deshalb bei HAI in Ranshofen tätig sein.

 

Wissensvorteil durch Lehre

Markus Finsterer hatte bei seinem Studium einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Kommilitonen. Während der Lehre zum Maschinenbautechniker bei AMAG in Ranshofen hat er sich jede Menge Praxiswissen angeeignet und vieles, das er beim Studium brauchen konnte, hat er in den Grundkursen des ABZ Braunau gelernt. Dort hat er beispielsweise einen 10-wöchigen Schweißkurs besucht, der ihm später als Student geholfen hat, sich vieles besser vorstellen zu können und damit schneller zu verstehen. Auch in anderen Bereichen, z. B. CAD, CNC, Hydraulik und Pneumatik, war er den Kolleginnen und Kollegen damit ein kleines Stück weit voraus.

 

Neue Perspektiven durch Lehre

Eines hat Markus Finsterer während seiner Ausbildungszeit im ABZ Braunau ganz besonders genossen: Da nicht nur Lehrlinge der AMAG im ABZ Braunau Teile ihrer Ausbildung absolvierten, sondern auch gleichaltrige Kolleginnen und Kollegen anderer Unternehmen, wie Borbet, HAI, usw., lernte er viele neue Leute kennen. Dadurch erweiterte er seinen beruflichen Horizont. Der ein oder andere Spaß kam selbstverständlich auch nicht zu kurz. Jugendlichen empfiehlt Markus Finsterer unbedingt eine Lehrausbildung in Angriff zu nehmen. Sie ist anspruchsvoll und durch die unterschiedlichsten Ausbildungsmöglichkeiten, wie Lehre mit Matura, Meisterprüfung, Berufsreifeprüfung, u. v. m., ist kein Berufs- und Bildungsweg ausgeschlossen. Ganz im Gegenteil: Die Lehre ist der beste Grundstein dafür.