Ausbildungszentrum Braunau GmbH
Industriezeile 50 | A-5280 Braunau am Inn
Tel. +43 (0) 7722 / 842 68 - 1316
Fax. +43 (0) 7722 / 842 68 1094

Eibelmaier Florian

25 Jahre ABZ Braunau - 25 besondere Karrieren

Schnupperlehre: Wegweiser ins Berufsleben

Für Florian Eibelmaier war sie einfach nichts - die HTL. Er vermisste vor allem die praktische Arbeit und fühlte sich unterfordert. Nach einem Jahr beschloss er, sich Dingen zu widmen, die ihm wirklich Spaß machten, und er startete eine Lehre zum Mechatroniker im Bereich Casting bei Hammerer Aluminium Industries (HAI).

 

Ans Arbeitsleben gewöhnen

Dass das Arbeitsleben ganz anders lief als sein bisheriges Leben als Schüler, daran musste sich Florian Eibelmaier erst einmal gewöhnen. So geht es vermutlich vielen, die eine Lehre beginnen. Die ersten Monate waren hart. Die vielen Details, das genaue und gewissenhafte Arbeiten, tüfteln, ausprobieren – er war mit den Herausforderungen des Berufslebens noch nicht vertraut. Wie auch? Bis dahin war er ja Schüler. Er motivierte sich immer wieder selbst und schon nach den ersten Monaten der Basisausbildung merkte er rasch, dass er sich doch für den richtigen Weg entschieden hatte. Die Kombination aus Wissensaufbau im ABZ Braunau, wo er Teile seiner Ausbildung absolvierte, und die praktische Umsetzung des Gelernten im Ausbildungsbetrieb Hammerer Aluminium Industries ergab für ihn die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis.

 

Kompetente Lehrmeister

Apropos perfekte Mischung: Viele Freundschaften und Einblicke in andere Unternehmen ergaben sich dadurch, weil er sich mit gleichaltrigen Kolleginnen und Kollegen anderer Betriebe austauschen konnte. Denn das ABZ Braunau unterstützt mittlerweile etwa 70 Partnerunternehmen bei der Lehrlingsausbildung und wird auch vom AMS beauftragt. Dafür braucht es kompetente Lehrmeister. Genau sie sind Florian Eibelmaier auch besonders gut in Erinnerung geblieben. In allen Belangen und fachlichen Bereichen waren sie ihm stets behilflich und legten den Grundstock für sein weiteres Berufsleben.

 

Gruppenleiter mit 22

Während seiner Lehrzeit wechselte Florian Eibelmaier vom Unternehmensbereich Casting ins Processing bei HAI und schloss seine Lehre mit gutem Erfolg ab. Er sammelte drei weitere Jahre viele wertvolle Erfahrungen und ging dann zurück in den Bereich Casting. Im Sommer 2019 wurde er dort mit erst 22 Jahren zum Gruppenleiter der Instandhaltung befördert. An den organisatorischen Aufgaben, die ihm übertragen wurden, ist Florian Eibelmaier gewachsen und er geht in seiner neuen Rolle voll und ganz auf. Er kann sich selbst verwirklichen und weiterentwickeln.

 

Ins Berufsleben schnuppern

Jugendlichen, die vor der beruflichen Entscheidung stehen, legt er ans Herz, die Sommerferien intensiv zu nutzen. Bei einer Schnupperlehre in den Ferien nach dem 8. Schuljahr kann man sich beruflich orientieren und arbeitet an bis zu 15 Tagen in einem Ausbildungsbetrieb mit. Der potenzielle Lehrling hat so die Möglichkeit, in Berufssparten hineinzuschnuppern und den individuellen Berufsweg zu finden. Gleichzeitig können sich Ausbildungsbetriebe bei den Schulabgängern präsentieren und so künftige Fachkräfte für sich gewinnen.

Für Florian Eibelmaier steht fest: Entscheidet man sich für eine Lehre, wird man in den meisten Fällen keine großen Schwierigkeiten haben, einen guten Job mit Aufstiegsmöglichkeiten zu finden. Denn mit der richtigen Ausbildung und dem praktischen Wissen stehen im Berufsleben alle Türen offen.